DAS THERAPEUTISCH-SPIRITUELLE RE-ENGINEERING (Teil 1)

Das therapeutisch-spirituelle Re-Engineering

Es ist ein neues und revolutionäres Konzept des Wandels, das die Modelle der Hilfe und Unterstützung für Personen mit psychoemotionalen oder spirituellen Bedarf neu zu entwerfen anstrebt, um einen Wechsel zu neuen Methoden zu ermöglichen, welche die Transformation des Menschen erleichtern.

Heiler sein, Therapeut sein…oder ein irreführendes Modell sein?

Schamane sein. Meister sein… oder ein Betrug sein?

Das Spiel der Heilung zwischen Minderwertigkeitskomplex und Überlegenheitskomplex.

Schon immer sind wir Menschen von der Möglichkeit getrieben, mehr zu sein als das, was wir glauben zu sein. So, als wäre es nicht genug, als das geboren worden zu sein, was wir sind. Eine Katze wird wie eine Katze geboren, lebt wie eine Katze und stirbt wie eine Katze. Der Mensch jedoch wird als solcher geboren und will sich dann in etwas Besseres oder Höheres wandeln. Auch wenn dieses Streben durch die Tatsache erklärt wird, das er Bewusstsein hat, und er dadurch noch bewusster, heiliger, zentrierter und ausgeglichener werden kann, so entstehen auf der anderen Seite mit dem Wunsch etwas besseres zu sein, als er ist, eine Flut von ähnlichen Ambitionen. Das ist ein zentrales Thema im Verständnis des Menschen, das was ihm passiert und seinem Schicksal.

Alle Menschen haben die Möglichkeit spontan die natürlichen Qualitäten zu entwickeln, mit denen sie geboren wurden, oder aber sich zu zwingen, mehr zu sein, als sie denken zu sein. Das sind zwei sehr unterschiedliche Wege, ein natürlicher, spontaner und ein unnatürlicher, erzwungener; leider hat die menschliche Spezies den zweiten Weg gewählt und hat Bildungssysteme basierend auf dem Modell des erzwungenen Besserseins geschaffen, um Kinder zu formen, die effizienter, produktiver und wettbewerbsfähiger sind. Auf diese Weise  wird die Suche nach Bewunderung und Anerkennung in Gang gesetzt, die Trennung zwischen Sein und etwas bestimmtes sein wollen produziert und ein Riss, durch den alle Arten von Unzufriedenheiten eindringen, bereits geöffnet. Wir sind bereit zum Leiden und in unserem Leiden begleitet zu werden.

Wir werden tiefer auf die Assistenz der menschlichen Bedürfnisse eingehen in einer Serie von Artikeln, die bisher nirgendwo anders erschienen sind. Diese heißen: therapeutisch-spirituelles Re-Engeneering – alle 45 Tage wird einer publiziert. Außerdem werden einige unveröffentlichte Artikel zu diesem Thema herausgegeben.

Wenn ich über das menschliche Bedürfnis nach Verbesserung, Evolution oder Transzendenz spreche, beziehe ich mich auf die Tatsache, das es eine große Gruppe von Personen gibt, die nach Ausgängen, Antworten und Lösungen suchen. Und jeder nennt dies anders, z.B.: Erwachen, Heilung, Verwirklichung, Erleuchtung, usw. Jeder kann es nennen, will er will. Wichtig ist zu erkennen, dass viele von uns auf diesem Weg der Suche sind und es daher förderlich ist an die Ursprünge und die Motivationen der Suche und deren Praktiken vorzudringen, die uns zum Treffen auf Meister, Gurus, Schamanen, Therapeuten und deren vielfaltigen Arten der Techniken, Methoden und Philosophien führen. Es kann sein, dass wir uns getäuscht, zufrieden, enttäuscht oder unterstützt in unserer Suche fühlen, aber das ist nicht wichtig, sehr wohl hingegen sich bewusst zu werden, sowohl, was uns an der Wurzel bewegt, als auch auf dem Weg und die Tatsache, das wir echte Schritte in Richtung Evolution machen.

Sich bewusst zu machen, dass hinter diesem Spiel der Heilung eine wesentlich komplexere wie tiefere Realität steckt, ist das, was uns an einen Ort der Kraft und Weisheit in unserer Suche versetzt.

 

Eine kurze Erklärung der Lage:

Jedes Kind wird mit primären oder fundamentalen Bedürfnissen geboren: Nahrung, Liebe, Zuneigung, Zärtlichkeit, Aufmerksamkeit, Akzeptanz, Respekt, Anerkennung, Rücksicht … wenn diese nicht erfüllt werden, fehlt die Basis für ihre Entwicklung. Dann erscheinen sekundäre Notwendigkeiten unerbittlich: : Grenzen zu ziehen,  Autoritäten zu respektieren, zu gehorchen, zu lernen …

Leider werden die sekundären Bedürfnisse von Menschen meist vor die fundamentalen gesetzt und diese werden sogar vergessen. Davon abgesehen, dass der ganze Nachdruck auf die sekundären Bedürfnisse gelegt wird und dadurch die natürliche Ordnung verändert, werden diese auch ohne die Basis von Vertrauen und Respekt für die inhärente Freiheit und Entwicklung aller Kinder eingesetzt. Dies erzeugt ein inneres und unvermeidliches Ungleichgewicht, auf das ein Kind nun seine Entwicklung aufbaut. Es wird zu einer Zeitbombe.

Dieser Vulkan, angefüllt mit Lava, ist das, was ich „das Molekül der Konditionierung“ nenne.  Eine energetische Konfiguration, die durch das erzeugt wird, was das Kind von seinen Eltern mitbekommen hat und was nicht, wie es ihre Beziehung wahrgenommen hat und wie das Fehlen der Beziehung zu seinen Vorfahren einen Einfluss hat. Der Zeitraum, indem dieses Molekül entsteht, und danach das ganze menschliche Leben beeinflusst, ist ungefähr in den ersten 7 Lebensjahren. In dieser Zeit bilden sich die Hauptstrukturen des Lebens aus.

Nach dieser Phase übernimmt der Bildungsprozess die Begleitung zur Erschaffung dieser fragilen Struktur und kreiert in jeden Kind viele Schichten der Persönlichkeit. Dies ist ein Teil der Infrastruktur, die nötig sein wird, um sich später in der Gesellschaft zu integrieren. Auf dieses Weise wandelt es sich zu einer multiplen Persönlichkeit, die für die Interaktion mit dem Umfeld nützlich ist. Es muss sich ändern, um entsprechend zu funktionieren und unbemerkt entwickelt es einen Charakter und eine Art zu sein, die nicht seine eigene ist, nicht seine Essenz, sondern vielmehr das Ergebnis der Interaktion mit anderen und aufgrund von Druck ist, erzeugt von seinen Eltern, der Gesellschaft und eine Teil seiner selbst, der sich selbst antreibt zu reagieren und zu funktionieren.

An dem Tag, an dem sich das Kind dies realisiert, damit meine ich die Tatsache, das er auf einem monumentalen Vulkan von Lügen bereit zum ausbrechen sitzt, beginnt es sich selbst abzulehnen.“ Ich bin nicht zufrieden, mit der Art, wie ich bin“ „Es gefällt mir nicht, wie ich bin“, „ich mag meine Art zu sein nicht“, „ ich möchte anders sein“… und kommt er zu dem Schluss: „ich genüge nicht“.

Diese Ideen verstärken sich besonders dann, wenn sich herausstellt, das andere das erreichen, was es nicht erreichen konnte oder etwas bekommen, was es nicht hat bekommen können, obwohl das Kind es viele Male und auf vielen Wegen versucht hat. So entwickelt es, basierend auf seiner persönlich erschaffenen Lüge, was es glaubt zu sein, eine neue Reihe von Bedürfnissen. Ich nenne sie erzeugte Bedürfnisse. Es entsteht zum Beispiel das Bedürfnis mehr oder besser zu sein, was eine Projektion eines unbefriedigten Egos ist, das dann einen Lebensplan entwirft, der zeigen soll, das man jemand ist. Dadurch muss es sich sehr anstrengen, viele Jahre lernen, seine ganze Zeit der Arbeit widmen und Schritt für Schritt die gesetzten Ziele erreichen. Der Bedarf nach Geld, Studium, Arbeit, Wohnung, Gesundheitsversorgung, usw…. alles erschaffen aus dem Bedürfnis heraus jemand zu sein, mehr oder besser zu sein.

Ich beschreibe hier in wenigen Sätzen, was uns in wenigen Jahren des Lebens passiert und uns ein unerwünschtes, tragisches oder limitiertes Schicksal beschert.

 

Wir vertiefen die Analyse der Wurzeln:

Der absurde, aber nützliche Ehrgeiz des „sein wollens“  basiert auf einer Ansammlung von Mängeln, die ihrerseits einen Minderwertigkeitskomplex schaffen, der wiederum durch einen schizoiden Bildungsprozess unterstützt wird, der auf der einen Seite das Individuum unterschätzt, indem es sagt er würde sich irren, er sei nicht perfekt, er sei fehlerhaft, er sei unfertig – ihn noch weiter in sein niedriges Selbstwertgefühl stoßend, das er schon hat – auf der anderen Seite – um diese Tragödie auszugleichen – es zu hohen Idealen durch das Erreichen von Zielen motiviert. In diesen Fällen ist das Erreichen der Risultate fundamental um das Gefühl der Minderwertigkeit zu kompensieren. Die Mehrheit schafft nur einen Teil des Weges und verstärken so das Gefühl nichts wert zu sein. Wenige erreichen die hoch gesteckten Ziele, haben Erfolg mit dem was sie machen, andere schaffen es einen sehr vorteilhaften Wechsel in ihrem Sein und ihrem Stand in der Welt zu schaffen, und dadurch entwickelt sich ein anderer Komplex, der der Überlegenheit. Diese Erfolge geben ihnen das Gefühl, dass sie mehr, besser oder anderen überlegen sind. Das sind dann diejenigen, die bereit sind zu führen, zu dominieren oder Macht über diejenigen auszuüben, die sich minderwertig fühlen.

Der Boden ist bereitet, um dominant-devoten Beziehung zu schaffen, die wiederum die Situation verkomplizieren. Wenn man davon ausgeht, das alle Beziehungen auf Über- und Unterlegenheit basieren, bietet dies eine breite Vielfalt von Beziehungsproblemen und die dadurch folgende Trennung der Menschen: Entfernung, Konflikte, Ablehnung von Nähe, Widerstand sich hinzugeben, usw.… all diese Situation betonen die individuelle Konditionierung jedes einzelnen.

In einer solchen Situation haben wir alle möglichen Arten der Ablenkung erschaffen, um zu verhindern, das zu sehen, was mit uns passiert und um so anscheinend gut weiter funktionieren zu können. Es gibt aber auch eine Minderheit von Menschen, durch diesen unheilvollen Bildungsprozess belastet, die den Mut haben nach Lösungen zu suchen, um die Mängel zu beheben, die zu diesem niedrigen Selbstwertgefühl geführt haben.

Diese Gruppe besteht aus Wahrheitsuchern, Menschen, die ihre Defekte lösen möchten, ihre Risse heilen wollen, ihre Traumen lösen und Personen, die das starke Bedürfnis erkennen: Das Bedürfnis, dass Problem an der Wurzel zu lösen. Diese Gruppe von Personen wird immer größer in der Welt, und an diese richte ich mich mit besonderer Aufmerksamkeit mit dem, was ich in meinem Blog veröffentliche.

Ein Problem ergibt sich aus der Tatsache, dass viele dieser Menschen das Problem an der Wurzel lösen wollen, aber dies mit einem oberflächlichen Zugang tun, indem sie versuchen, die Ergebnisse zu ändern und nicht den durch einen tiefgreifenden Wandel. Über die wahren Motivationen nachzudenken, ist Teil des inneren Entwicklungsprozesses; mit Aufmerksamkeit den Ort zu beobachten, von wo aus wir Entscheidungen treffen.

Wenn jemand etwas in seinem Leben oberflächlich oder tiefgreifend lösen möchte, sucht er sich eine Art von Therapie, Aktivität oder eine Person, die ihm persönlich helfen kann.

Einer der Aktivitäten, die sich jemand mit einem Überlegenheitskomplex widmet, wird sein,  denjenigen mit einem Minderwertigkeitskomplex Programme zur persönlichen Entwicklung anzubieten. Die Aufgabe ist sehr einfach; zuerst wird muss ich mich überzeugen, dass ich über den anderen stehe, dann muss ich ein bestimmtes Angebot schaffen oder eine Technik lernen, die anderen Personen hilft, sie wiederum anderen anzubieten, und dann muss ich sie noch überzeugen, dass auch sie das schaffen können.

Viele Menschen, die mit der Verbesserung des Anderen arbeiten, wählen sogar eine noch ausgeklügeltere Methode: Sie stellen sich als leuchtendes Beispiel zum Nachfolgen heraus, wandeln sich in ein Vorbild, wie man zu sein hat, schaffen hohe Ideale basierend auf der Bewunderung die in ihren Anhängern ausgelöst wird. In der Tat sind beide Möglichkeiten kombinierbar: auf der einen Seite zeige ich Überlegenheit, indem ich Lösungen und Techniken zeige, die dir helfen können und auf der anderen Seite zeige ich dir, das ich schon alles überwunden habe.

Ich habe eine Webseite und Blog deswegen erstellt, weil ich sehr viel mit anderen zu teilen habe, jedoch aus verschieden Ursprüngen heraus. Es ist offensichtlich, das ich diesen Artikel für meinen Blog schreibe, weil ich glaube, eine Reihe von Ideen zu haben, die der, der das liest nicht hat oder sie nicht so klar hat, wie ich. Von einem frühen Zeitpunkt an jeden Morgen zu schreiben, ist aus dem Gefühl heraus entstanden, viele interessante Dinge in meinem Leben entdeckt zu haben, die mich dazu gebracht haben mich zu entwickeln und zu wachsen, zu reifen und zu einem Punkt zu kommen an dem ich mich öffne und meine Erfahrungen mit anderen teile. Um soweit zu kommen, musste ich durch einen sehr langen und tiefen Prozess der inneren Entwicklung gehen. Dieser Prozess hat es mir erlaubt, mich mit den durch die Erziehung verlorenen Werten wieder zu verbinden, meine natürliche Fähigkeit zu schreiben zu verbessern, und den Sinn und die Absicht zu finden, warum ich mit mich anderen durch meine Art, mich mit Worten auszudrücken, verbinde. Aber vor allem, musste ich hinter all das vorher Beschriebene selbst steigen, da es auch in meinem Leben real war und sich in den Vorschlägen der Leute, die zu mir kamen, zeigte.

Heute bin ich an einem völlig anderen Punkt, an dem ich großes Vergnügen habe, diejenigen, die mich lesen und hören in ihrer Eigenständigkeit zu stärken und widme mich vollständig der Aufgabe andere darin zu inspirieren ihr eigener Meister werden. Ich kann unendlich viele Geheimnisse teilen, die ich in Bezug auf mich selbst und tausenden von Personen, mit denen ich im direkten Kontakt war, entdeckt habe. Das fühlt sich für mich wie ein Schatz an, den ich teilen möchte, und genau darum möchte ich leben. Das ist einer der Gründe, warum ich diesen Blog gegründet habe.

Aus diesen Gründen schlage ich dir vor, dein Herz für das Lesen von Texten von jemanden zu öffnen, der durch viele Erfahrungen gegangen ist, die er aufgrund seiner eigenen Pathologien und Grenzen beobachten und reflektieren konnte, um eine Reihe wirklich unglaublicher Sprünge wagen zu können. Das habe ich in meinem Leben gemacht, wirkliche Sprünge. Und in keinen von diesen bin ich gefallen. Deswegen kann ich mich und dich verstehen. Ich schaue dich an, als ob ich mich selbst anschaue. Und ich möchte klar stellen, das dieser Akt bei dir anzukommen ein Teil meines Entwicklungsprozesses ist, du bist meine Medizin. Ich beziehe mich auf die Tatsache, das die Verbindung mit dir mich heilt. (In späteren Artikeln werde ich die Idee der Heilung ausführen).

 

Das Spiel, der beidseitigen Heilung

Jeder Mensch gestaltet seine niedriges Selbstwertgefühl auf seiner eigene Weise, jetzt schauen wir uns an, wie jemand dies gestaltet, wenn er sich der Hilfe anderer widmet. Die Mehrheit derjenigen, die das Spiel des Schamanen, Heiler, Therapeuten, Gurus oder Meisters spielen, bringen sich selbst durch diese Arbeit mit anderen an einen Ort der Heilung. Dabei muss man erkennen, das dies eine Heilungsspiel für beide Seiten ist, weil hier zwei Typen von Menschen spielen, die die scheinbare Dualität zwischen einem glücklichen und einem unglücklichen Menschen noch nicht überwunden haben; sie haben noch nicht erkannt, das es keinen essentiellen Unterschied gibt, zwischen einem Menschen, der viele tausende von Büchern gelesen hat und einem der nicht einmal lesen kann; sie haben noch nicht begriffen, dass nichts einen Menschen, der etwas für andere tut und einem, der nur an sich selbst denkt, unterscheidet. Sie erkennen noch nicht, das wenn einem gut und dem anderen schlecht geht, dies beides Seiten des gleichen Phänomens ist, wie auch der Feigling, der sich blockiert und der Mutige, der wagt, Teil der gleichen Realität sind. Im Grunde die Spieler Teile des gleichen Spiels: Im Sein ankommen.

In diesem Spiel manifestiert sich die innere Realität der beiden Gruppen: die, die sich über- oder unterlegen fühlen, die sich schlecht oder gut fühlen, wenn wir davon ausgehen, das in einem Teil von ihnen die gleiche Energie gespeichert ist, die ihnen vor vielen Jahren gegeben wurde, als sie angefangen haben zu lügen, jemand anders zu sein, sich nicht zu zeigen, sich selbst und andere zu täuschen. Das ist der Grund warum wir in uns die Anlagen für Schüler, Lernende, Patienten, Kranke und Suchende haben. Solange dieser Keim sich nicht auflöst, können wir die beschriebene Realität, Hilfe zu benötigen, nicht überwinden.

Warum lege ich so viel Wert auf dieses Bedürfnis nach fremder Hilfe? Weil ich entdeckt habe, das dieser Bedürfnis neurotisch ist und logischerweise den anderen beeinflusst, ihn infiziert, den Prozess seiner inneren Entwicklung verlangsamt.

Ich möchte hier die Gelegenheit ergreifen und betonen, das ich keine Hilfe für andere anbiete. Ich biete nur ein neues Modell des Zugangs an, der andere in ihrem Prozess zur Eigenverantwortlichkeit unterstützt und inspiriert.

Viele Menschen, die mit mir in Kontakt gekommen sind, haben aufgehört andere Menschen zu suchen, weil sie sich des Spiels bewusst geworden sind, das sie spielen. Eine der Psychotherapeuten, die aufgehört haben, Patienten zu empfangen, ist Maria Aguilar, eine mexikanische Spezialistin in Sexualkunde. Sie hat nicht nur ihren Beruf aufgegeben, sondern hat sich auch entschieden in Madrid zu leben und an der Schule teilzunehmen, die ich gegründet habe. Sie sagte mir, das sie sich des Spiels, das sie mit den Klienten spielte, bewusst geworden ist. Nun möchte sie das Bedürfnis anderen zu helfen überwinden, sich in sich selbst zu zentrieren, um über das Spiel hinauszukommen und dann andere in ihrer Selbstheilung zu inspirieren.

Und hier sind wir nun an dem Punkt, an dem wir arbeiten können, mit dem sogenannten therapeutisch-spirituellem Re-Engeneering, mit dem wir das Modell neu designen, in dem wir unsere Aktivitäten entwickeln oder das Modell in dem wir nach Hilfe und Assistenz fragen. Das therapeutisch-spirituelle Re-Engeneering ist ein Konzept, das ich für diesen Bereich entwickeln werde, zudem gebe ich den Lesern die Möglichkeit an Schulungen teilzunehmen, um diese Texte zusammen mit anderen zu integrieren. Außerdem werde ich in den nächsten Zyklen der Schule für Bewusstsein die Basis für diesen Vorschlag präsentieren; der, in wenigen Worten zusammengefasst, auf dem Erkennen der Illusion in der wir leben, besteht.

In diesem Artikel beginnen wir mit der Auflösung der Fantasie, es zu jemand im Leben gebracht zu haben. Als Grundstock dieses Konzepts habe ich die Voraussetzung gesetzt, einfach das zu sein, was wir sind, egal ob dies verletzt oder nicht, ob dies stört oder nicht. Deswegen werde ich einem Schüler oder Leser niemals vorschlagen, sich in irgendein Modell zu projizieren oder einem Beispiel zu folgen, weil jedes Ideal nichts anderes macht, als uns von dem nächsten Schritt abzuhalten.

Im nächsten Kapitel werde ich die über die Möglichkeit sprechen unser natürliches Potenzial hervorzubringen.

 

Solche, die anscheinend über sich selbst gegangen und gesprungen sind:

Es gibt eine besondere Gruppe, die, obwohl sie den Sprung vom Minderwertigkeits- zum Überlegenheitskomplex nicht gemacht haben, sich mit unbewussten Mut in eine Leere bringen und sich selbst ein „ich kann“ oder ein „ich brauche niemanden anderen, um das zu machen“ aufstülpen. Das sind jene, die sich bereit fühlen, obwohl sie es nicht sind. Es ist klar, das wir sie nicht stoppen können, aber wir können sie analysieren und vielleicht bist du in einer solchen Gruppe. Wir beschreiben Personen, die die grundlegenden Aspekte ihrer psychoemotionalen Gesundheit nicht gelöst haben oder diesen Teil der Entwicklung beiseite lassen, um in dem Glauben weiter zu leben, sie hätten alle Probleme gelöst und weiterhin andere Menschen in ihrer Konfusion helfen wollen. In beiden Fällen ist dies „übereilt“ und/oder „geplant“.

Die Verbindung dieser beiden Wörter definiert diese unreife Haltung der Beschleunigung. „Übereilen“ bedeutet etwas zu zwingen einzutreffen, bevor es auf natürlichem Weg passiert. „Planen“ bedeutet, etwas zu wollen, das es eintrifft. Wenn man den Moment vorhersagen kann, wann etwas geschieht, so nur deswegen, weil es durch Manipulation beschleunigt wurde. Auf der anderen Seite steht die „Reifung“, ein natürlicher Prozess, der keine Art von Zwang braucht. Die Frucht fällt vom Baum, nachdem sie den Prozess, alles, was der Baum ihr zu geben hat, aufzusaugen, abgeschlossen hat. Er fällt durch „sein eigenes Gewicht“ auf unvorhersehbarer Zeit. Wann er fällt ist unerklärlich, aber sicher ist, das der Prozess dann komplett abgeschlossen ist.

Gegebenenfalls, das wir auf der einen oder der anderen Seite in diesem Spiel der Heilung zwischen Minder- und Überlegenheitskomplex stehen, können wir im Grunde gemeinsame Punkte entdecken, die uns sowohl verbinden, als auch auf ihre Art trennen. Schau dir diese Aussagen an: du bist nicht komplett, nicht perfekt, nicht vorbereitet, nicht ausreichend … das ist ein fruchtbarer Boden für Vergleiche, Eifersucht und Neid, für Hass und Groll, weswegen du dann etwas machst, um es zu lösen oder andere hilfst diese zu lösen.

Ich schreibe diesen Artikel, um ein Nachdenken anzuregen, über das Zusammentreffen von Menschen, denen es gut oder schlecht geht, die im Licht oder im Schatten stehen, um allen zu sagen: Kann es sein, das wir alle in der gleichen Gruppe der Bedürftigen sind? Der Unterschied ist: Ein Heiler oder ein Therapeut oder ein Führer zu sein, kann sich in ein irreführendes Modell wandeln. Genauso kann sich ein Schamane, ein Meister oder ein Guru zu sein, in einen Schwindel wandeln.

Das Spiel der Heilung zwischen Minder- und Überlegenheitskomplex ist ein Teil des Evolutionsprozesses. Wenn wir den Sinn verstanden haben und wohin uns diese Bedürftigkeit geführt hat, können wir das Spielen aufgeben und in eine andere höhere Phase eintreten.

Was passiert, wenn dieses Spiel der Heilung aufhört? Die Struktur, in der das Spiel erschaffen wurde, bricht zusammen und mit ihm ein großer Teil der Illusion.

Die Botschaft, die nun übermitteln wird, lautet nicht „ich helfe dir“, sondern „ich helfe mir“, weil man nun nicht mehr glaubt, das es bessere oder schlechtere Menschen gibt.

Man hört auf, den anderen als Klienten anzusehen. Man hört auf, den anderen als Therapeuten oder Meister anzusehen. Das Wort „Hilfe“ gibt es in diesem Modell nicht. Helfen heißt den anderen benutzen, nicht lieben. Daher wirst du nicht die Verantwortung annehmen, andere zu unterstützen oder ihre Probleme zu lösen. Deswegen wirst du nicht nach Hilfe fragen, sondern nach einer Orientierung um die Verantwortung für dein Leben zu übernehmen. Wir sehen einen neuen Typ der Beziehung zur Heilung beider Seiten, jedoch nur, weil sie den Schatten des Minder- und Überlegenheitskomplexes hinter sich gelassen haben. Wenn dies geschieht, führt das zu einem sehr hohen Austausch der Heilung.

Vorher dachtest du, der andere müsse deine Bedürfnisse decken. Du hast dich im Vorhinein darauf festgelegt, das ein Therapeut dich unterstützt oder deine Probleme löst. Vorher hast du gedacht, das du die Bedürfnisse des Anderen decken könntest. Du hast gearbeitet, um die Probleme der Anderen zu unterstützen und zu lösen. Beide haben so ein großes Handel erschaffen – einer unterstützt und löst, der andere zahlt dafür.

In der Entwicklung dieses neuen Modells der Aufmerksamkeit und Interaktion zwischen Personen mit einem bestimmten Bedürfnisse nach Hilfe, entwickeln wir Situationen, in denen wir uns verschiedener grundsätzlicher Inhalte bewusst werden, so dass der Wechsel des Modells möglich wird:

 

1   Jeder ist für sich selbst verantwortlich

2   Wir sind unbewusst oder bewusst die Erschaffer unserer Welt

3   Die Antworten und Lösungen liegen in jedem selbst

4   Die Lage in der wir leben ist schlechter, als wir denken, das sie ist

5   Es gibt Menschen und Techniken, die uns stützen und stärken

6   Tiefgreifende und radikale Lösungen erzeugen weitaus bessere Ergebnisse, als wir glauben

7   Es uns wesentlich besser gehen kann, als wir uns das vorstellen können.

8   Wir sind in einem Spiel oder Laborexperiment und sollten die Dinge nicht zu ernst nehmen.

9   Alles ist bereits geplant und dazu bestimmt, uns zu ermutigen zu entkommen.

 

Wenn wir die Authentizität dieser Punkte verstehen und fühlen, stehen wir an der Pforte einer großen Transformation, und möglicherweise benötigt ihr jetzt Inspiration, Orientierung und Unterstützung. Wenn du diese Punkte noch nicht verstehst, ist es sicher, dass du noch eine Art Therapie oder Führer brauchst, der dich zum Verstehen führt.

Selbstverständlich muss derjenige, der dich in diesem Prozess begleitet, natürlich vorher selbst all diese Punkte verstanden haben. Und dieser Vorschlag ist nur einer der aufkommenden neuen Modelle für das persönliche Wachstum, der inneren Entwicklung.

Wir stehen vor einer Zeit der großen Kreativität in der sich neue und spontane Lösungen für die Menschheit entwickeln.

Wenn du diesen Artikel gelesen hast, ist es sehr wahrscheinlich, das du bereits zu den Menschen gehörst, die bereit für diesen Sprung sind.

Um diesen Inhalt zu integrieren, habe ich interaktive Workshop im Internet gebildet, die ich allen Premiummitgliedern gratis anbiete. Sie sind auch Teil des Dienstes, den ich allen anbiete, die mich unterstützen.

Vielen Dank

Alberto Josè Varela

Klicke hier für die komplette Liste und Informationen der nächsten Ayahuasca International Retreats in 2017. Darin finden sich weiterführende Links zu jedem einzelnen Retreat.

Für Buchungen oder Anfragen schreibe bitte an [email protected]

 

 

 

 

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top