DIE ERWEITERUNG DES BEWUSSTSEINS DURCH DEN WEG DES HERZENS: Der Sufismus als inspirierende mystische Quelle für unsere Methode Innere Evolution.

EIN SUFI KANN NUR SEINEM HERZEN FOLGEN:

Der spirituell Suchende, welcher alles auf die Liebe setzt.

 

Mach dich bereit, die beste Nachricht deines Lebens zu hören: Wir sind der großartige Schatz der Schöpfung, wir sind der Ausdruck der Göttlichkeit, wir verdienen das Beste vom Besten! Wenn wir die Würde wiedererlangen, welche zum Vorschein kommt, wenn wir uns daran erinnern, wer wir sind, dann erkennen wir mit unserem eigenen Bewusstsein, dass die Liebe unsere Essenz ist und dass der Weg zur Entfaltung das Vertrauen ist.

Ein Sufi ist ein Schüler, der versucht, durch die Liebe zu einem spirituellen Meister das Vertrauen wiederzugewinnen.

So wie die Göttlichkeit die Energie Gottes ist, ist die Meisterschaft die Energie des Meisters, die Schöpfung die Energie des Schöpfers und das Vertrauen die Energie des Schülers. Durch das Vertrauen hat der Sufi Zugang zur Liebe des Meisters, zur Macht der Schöpfung und zur Glückseligkeit der Göttlichkeit.

 

EINE REISE NACH INNEN:

Um einen Ort auf der Welt kennenzulernen, muss man eine Reise unternehmen und einen bestimmten Weg zurücklegen. Um seine eigene Seele kennenzulernen, muss man nur die Tür des Herzens öffnen. Es scheint eine sehr lange und mühsame Reise zu sein, in sich selbst hineinzugehen, weil wir ein schützendes Labyrinth gebaut haben, das uns vor dem Eindringen des Äußeren schützt. Aber das Problem ist, dass wir nach dem Bau dieser undurchdringlichen Mauer selbst draußen geblieben sind, in den Händen anderer und ihrer Projektionen, gefangen von ihren Meinungen über uns, ohne den Überzeugungen entkommen zu können, welche wir aufgrund ihrer Worte und Sichtweisen erschaffen haben. Deshalb ist es auf unserem Weg zur Wiedereroberung unserer Seele so schwierig für uns, Zugang zu unserem Herzen zu erlangen. Es scheint als ob wir einen labyrinthischen und sehr komplizierten Weg zu unserem Sein zurücklegen müssten, obwohl wir in Wahrheit schon dort sind und es einfach nur vergessen haben.

Der Weg des Herzens ist der Weg des Sufi, ein Weg zurück zu unserer gütigen, göttlichen und liebevollen Essenz…

 

DIE BEZIEHUNG ZUM MEISTER:

Um den Weg der Wiedervereinigung mit unserer Essenz zu beschreiten, suchen wir normalerweise einen oder mehrere spirituelle Meister, die uns leiten. Früher war es üblich nur einem Meister nachzufolgen. Heute jedoch ist es üblich, dass Menschen auf der Suche nach Spiritualität, viele Meister haben, aber im Allgemeinen gibt es fast keine Jünger mehr, welche diesen Meister bedingungslos lieben und vielleicht ist dies der Grund, weshalb der Fortschritt auf dem Weg der Transformation und Heilung für die meisten Menschen langsam und von Zweifeln und Ungewissheit geprägt ist. Denn der Weg zum Herzen muss basierend auf der Liebe zum Meister beschritten werden. Wir befinden uns in einer Zeit, in der wir Follower auf sozialen Netzwerken sind. Wir sind Fans von Seiten und Persönlichkeiten, deren Beiträge wir voller Bewunderung lesen und hören und als weise betrachten, aber wir sind nicht offen für die Liebe. Es wird eine Distanz aufrechterhalten, ein gewisser Abstand eingehalten, es werden vorbeugende Maßnahmen getroffen, damit nichts und niemand in unser Herz eindringt.

Ein wahrer Meister ist einer, der diese Situation versteht und uns daher durch eine Bindung beim Reifungsprozess unsere Liebe anleitet. Der Meister ist der Geliebte, der Jünger ist der Liebende, und die Bindung, welche sie aufbauen, ist die Liebe. Das ist die Brücke und der Weg zum Herzen: LIEBE. Wenn Meister und Schüler kommunizieren, erwecken sie das eingeschlafene Vertrauen, um eine vereinigende Bindung der zu erschaffen, welche sie in eine Gemeinschaft verwandelt. Dies ist die MYSTISCHE VEREINIGUNG, welche der Sufismus als Weg der Liebe beschreibt.

 

DER WEG ZUM HERZEN:

Die 11 Prämissen der Methode, die ich entwickelt habe, basieren größtenteils auf dem Sufismus. Die erste Prämisse lautet: DIESE METHODE FUNKTIONIERT NICHT! Denn in Bezug auf den Zugang zur Liebe, dem Mysterium und innerer Transformation gibt es nichts, dass funktionieren kann. Einer der wichtigsten und bekanntesten Sufi-Meister, der Dichter Hakim Sanai, schrieb: Wir versuchten unseren Weg zu Ihm rational zu erklären, aber es FUNKTIONIERTE NICHT. Der Verstand führte uns bis zur Türe, aber es war Seine GEGENWART, welche uns EINTRETEN ließ.

Die Liebe, das Herz, das Mysterium, sind keine Ziele, sondern eine innere Realität. Wenn wir dorthin gelangen wollen, dann wandern wir auf einem Weg, der einen Wendepunkt hat. Wenn man die Tür erreicht, kommt man nicht mehr weiter, denn es gibt keinen Zugang. Es ist dann an der Zeit, die Vernunft aufzugeben, die Vergangenheit hinter sich zu lassen, die Kontrolle loszulassen und alle Schlussfolgerungen, die wir im Laufe unseres Lebens gezogen haben, über Bord zu werfen, denn alles, was nicht zur reinen, puren und makellosen Essenz gehört, hat keinen Zutritt zum Herzen.

Nichts Rationales kann funktionieren, wenn es darum geht, dem Mysterium zu begegnen, denn alles, was zum Mysterium des Lebens gehört, ist irrational, und alles, was dem Leben Sinn gibt, stammt von der Ergebung an das Irrationale. Deshalb schrieb Hakim Sanai auf der ersten Seite seines Buches ‚Der ummauerte Garten der Wahrheit‘ diese tiefgründige Wahrheit:

„In dem Moment, als wir uns ERGABEN, verblieb kein Hindernis.“

Dies ist der Text, auf dem das erste der neun Ausbildungsmodule der Bewussten Schule basiert: DIE ERGEBUNG.

Sich ergeben, sich hingeben, sich empfänglich machen, das Herz öffnen, aufhören zu suchen, alle Aktivitäten stoppen, um zu empfangen, den Verstand zum Schweigen bringen, um zuzuhören, oder einfach… VERTRAUEN! Ein einziges Wort mit unglaublicher Macht, ein göttliches Verb, das an der Bewussten Schule als ENTHEOGENES WORT verwendet wird, welches die Macht hat, innere Transformation zu bewirken. Ein Wort, das uns zum Verständnis dessen führt, wer wir sind und was wir leben, um die Harmonie wiederzufinden und uns mit der Welt, mit den anderen, mit der Existenz zu versöhnen.

Das ist die mystische Erfahrung: Wenn dir jemand vertraut, entsteht Liebe. Liebe zu dir und zu denen, die dir vertrauen. Das ist der spirituelle Weg: Wenn jemand dich liebt, entsteht Vertrauen, gegenüber dir selbst und gegenüber denen, die dich lieben.

Das ist der Sufi-Weg. Es ist der Weg, welchen ich in der ganzen Welt mittels der Bewussten Schule unterrichte: LIEBE DURCH VERTRAUEN UND VERTRAUEN DURCH LIEBE.

 

 

Alberto Varela

nosoy@albertojosevarela.com

 

Bald wird Alberto Varela Israel, die Türkei und Japan besuchen, um diese Lehren mit den Menschen dort im Rahmen der Bewussten Schule zu teilen. Die Bewusste Schule expandiert im Jahr 2019 genau in die Länder, in denen die mystischen Schulen geboren wurden, auf welchen ein Teil der Methode Innere Evolution basiert. Diese METHODE bereist die Welt und stößt auf überraschende Akzeptanz von Menschen aller Religionen, Glaubensrichtungen, Kulturen und Philosophien. Sie ist das Esperanto der Spiritualität, weil sie verbindet und vereint, ohne auszuschließen. Jede mystische Schule in der Geschichte hat einen Platz im Herzen eines Sufi.

 

 

Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top