DIE INNERE ERFAHRUNG. Eine Reise vom und zum Bewusstsein ohne Transportmittel, das uns mitnimmt.

GEHEN UND KOMMEN, EINTREFFEN UND AUFBRECHEN, STERBEN UND WIEDERGEBOREN WERDEN… DER KREISLAUF GEHT WEITER.

Eine innere Reise geleitet vom Erwachen des Bewusstseins und der Öffnung des Herzens.

 

Kenntnisse über etwas zu haben bedeutet nicht, dass wir uns dessen bewusst sind. Zu träumen, dass es möglich ist zu erwachen, ist ein Weg, um mit dem Erlangen von etwas Bewusstsein zu beginnen. Bewusstsein zu haben wird nach dem Erwachen möglich. Sich einer Sache bewusst zu sein, bedeutet direkten, störungsfreien Kontakt aufzunehmen mit dem, was man beobachtet, es ist wie ein Verschmelzen mit dem Beobachteten.

Heute erlebte ich eine innere Erfahrung, hervorgerufen durch einen äusseren Impuls. Es war der Klang einer Flöte, der einen Prozess der Verbindung mit dem Bewusstsein und ein Gefühl der Transzendenz von Zeit und Raum auslöste.

Ich sass in einer Hängematte, umgeben von vielen Menschen und beobachtete eine Session mit Gebrauch eines Entheogens. Plötzlich erschien Eric mit einer Flöte und begann zu spielen. Die Melodie führte diejenigen, welche sich in der entheogenen Erfahrung befanden, aber ich war nur ein Beobachter. Ich beschloss in diesem Moment, die unglaublich schöne Flöte, verziert mit einer Holzschnitzerei eines Delfins, zu beobachten. Da ich David Cubillos, den Künstler, der diese Flöten herstellt, kenne, führte mich mein Bewusstsein zu ihm, zu seinen arbeitenden Händen, zu seinem erschaffenden und gestaltenden Herzen. Aber dann kehrte ich zurück und begegnete Eric Moreno, dem jungen Musiker, der Flöte spielte und dessen persönlichen Transformationsprozess ich bis in die Tiefen kenne. Und ich durchlief in Gedanken alles mir bekannte, was er in seinem Leben durchlebt und getan hatte, um jetzt hier vor mir zu sein und mir ein inspirierendes Konzert zu bieten. Ich beobachtete, wie er in die Flöte blies und woher die Luft kam und wie sich dies in eine magische Vibration verwandelte. In diesem Moment befand ich mich bereits vollkommen in der inneren Erfahrung. Ich legte mich in die Hängematte und machte ein Foto vom Musiker und der Flöte (Titelbild). Von diesem Zeitpunkt an beschloss ich, mich vom Klang zu meinem Inneren tragen zu lassen. Ich verliess das Externe und der Klang führte mich zum Inneren.

Die Musik durchdrang mein Bewusstsein, sie wurde zum Bewusstsein selbst, ich war voller Vibrationen, es existierten keine Gedanken oder Gefühle, nur Ekstase und die vollkommene Zufriedenheit mich beherrschen zu lassen.

Wenn das beobachtende Bewusstsein zum Ursprung zurückkehrt, wird der Beobachter zum Beobachteten, und wenn das Beobachtete und der Beobachter beobachtet werden, dann ist das, weil das kosmische Bewusstsein hervorgetreten ist, das Bewusstsein des Bewusstseins, welches die Meister Supra-Bewusstsein nennen.

In diesem Moment existiert nichts, aber alles ist da. Ich schlief ein, als hätte ich aufgehört zu existieren. Als ich von der Reise zurückkehrte, ungefähr eine Stunde nachdem ich angefangen hatte der Flöte zuzuhören, hatte es bereits niemanden mehr um mich herum. Ich beobachtete die Bäume, das Meer, das Sonnenlicht, atmete tief durch und bedankte mich.

All das, ohne irgendetwas konsumiert zu haben, sondern einfach, weil ich mich der inneren Erfahrung geöffnet habe. Ich persönlich habe dies vor mehr als 20 Jahren gelernt, als ich anfing zu meditieren. Zuerst lernte ich die Techniken der Meditation, dann lernte ich zu meditieren und am Ende lernte ich, die Meditation in den Zustand meiner Seele zu verwandeln. Wie Meister Osho sagte: “Es ist nicht notwendig an einen Ort zu gehen, um zu meditieren. Wenn du weisst was Meditation ist, wirst du sie in alle Teile deines Lebens mittragen.”

Wir verbrachten zwei Tage mit 15 Personen an der Schule für Bewusstsein und teilten inspirierende Worte, welche uns im Prozess der Verständigung leiteten. Dort wurde mir einmal mehr bewusst, dass alles uns dazu bringen kann, die längste und schönste Reise zu realisieren und dass wir dies auf so viele Arten tun können, verursacht durch so viele alltägliche Dinge. Es muss nicht der inspirierende Klang einer Flöte sein, sondern es kann der hysterische Schrei einer zornigen Frau sein, es kann das Vogelgezwitscher am Morgen sein, der Blick eines Kindes oder die Begegnung mit Duft einer Blume.

Das, was scheinbar draussen ist, ist innerlich, aber das Bewusstsein hat seinen eigenen Prozess. Beobachte zuerst das Beobachtete, dann beobachte den Beobachter. Darauf beobachte beide, dann beobachte diese Beobachtung und zum Schluss beobachte das Bewusstsein, das alles beobachtet hat. Das ist es, was sich EINHEIT nennt.

Wenn du diese Vorgehensweise mit deiner Depression oder Angst durchführst oder mit dem, was dir passiert ist, mit störenden Emotionen oder beunruhigenden Gedanken, wirst du den mächtigen Wirkungsgrad des Bewusstseins in deinem Innern sehen und feststellen können.

Vielleicht ist es an der Zeit, dein Bewusstsein zum ersten Mal freizulassen, denn du hast es wahrscheinlich noch nie benutzt.

 

Alberto José Varela

[email protected]

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top