Die menschliche Notwendigkeit, Probleme zu lösen (Hugo Oklander, Dir. Internationale Expansion in Ayahuasca Internacional)

“Die Leute stellen mir Fragen, verloren in der Konfusion. Ich sage ihnen, dass es keine Probleme gibt, nur Lösungen”  John Lennon

DAS ENDE ALL DEINER PROBLEME?

Zu Beginn eines jeden durch Ayahuasca International organisierten Retreats laden wir die Teilnehmer ein, die Motive auszudrücken, weshalb sie gekommen sind, und das am meisten genannte Thema sind “Probleme, welche Ayahuasca angeblich lösen könnte”.

Derartige Probleme können Beschwerden oder körperliche Behinderungen sein, oder auch Aspekte ihrer Persönlichkeiten, die ihnen nicht gefallen, schmerzhafte Situationen aus ihrem persönlichen Leben, Schwierigkeiten in ihrem Arbeits- oder familiären Umfeld, schwierige Gefühlsbeziehungen etc.

Viele von ihnen erwarten, dass Ayahuasca ihnen eine Lösung für diese Probleme bringen wird. Das ist vernünftig und sinnvoll, denn wenn wir ein Problem haben, suchen wir eine Lösung und Ayahuasca scheint eine hervorragende Option zu sein. Viele Leute geben ihr Zeugnis und manifestieren, wie sehr sich ihr Leben durch Ayahuasca geändert hat, und dass es sich auf jeden Fall lohnt, es zu probieren. Fast scheint es eine magische Lösung zu sein.

Nichtsdestotrotz zeigt unsere Erfahrung, dass Ayahuasca nicht Lösungen im herkömmlichen Sinn des Worts liefert, sondern eine zeitweise Erweiterung unseres Bewusstseins provoziert, die uns erlaubt, die Wahrnehmung unserer Realität zu ändern.

Manche Personen meinen, dass es sich bei einer derartigen Änderung der Wahrnehmung nur um eine Verzerrung handeln kann. Gemäß meiner Erfahrung als Moderator leben wir alle täglich in einer verzerrten Wahrnehmung dessen, was wir „normale Realität“ nennen. Es gibt Personen, welche, basierend auf dem vorgebrachten Konzept in dem bekannten Film, diese illusorische kollektive Realität als „die Matrix“ bezeichnen. Diese permanente Verzerrung wird als authentische und unbestreitbare Normalität akzeptiert, und fast alle sind wir uns einig, dies so zu akzeptieren. Diese Situation entspricht einer kollektiven Neurose, die derart verbreitet ist, dass sie nur selten erkannt wird. Freud nannte sie „Psychologische Realität“.

Halluzinogene sind Substanzen, welche die Wahrnehmung verzerren, und viele Personen, die niemals Ayahuasca probiert haben, sind davon überzeugt, dass sie notwendigerweise Halluzinationen produzieren muss. In Wirklichkeit ist Ayahuasca kein Halluzinogen, sondern ein Entheogen, sie provoziert nicht verzerrte und illusorische Wahrnehmungen, sondern verschafft die Möglichkeit erweiterter und betonter Klarheit und Hellsichtigkeit. Was Freud „Reale Realität“ nannte, wird von den Schamanen als „Einzige Realität“ bezeichnet und bezieht sich auf alles, was existiert und nicht mit den Augen wahrgenommen werden kann. Was man mit den offenen Augen sehen kann, ist nicht real. Was man erklären kann, ist eine Illusion.

Aus diesem Grund erlauben uns die Entheogene den Zugang zu einem tiefgehenden Verständnis, das generell unerreichbar für unseren normalen Bewusstseinszustand ist (d.h. in der Matrix). Dieses Verständnis vertieft uns in dieser „Realität“, doch diese transzendente Vision bleibt nicht in der Luft hängen, denn nach dieser Erfahrung wird eine Session durchgeführt, um diese Vision auf das reale Leben zu übertragen. Derartige Fortschritte im Verständnis können mittels psychotherapeutischer Techniken in unser tägliches Leben integriert und konsolidiert werden, ein Schritt von grundlegender Bedeutung, damit die Erfahrung mit Ayahuasca nicht wie ein reiner touristischer Ausflug endet.

Während einer Session mit Ayahuasca erweitert sich unser Bewusstsein, und durch die Auflösung der durch Ayahuasca provozierten Effekte zieht dieses sich auf natürliche Weise wieder zusammen, um zu seinem normalen Zustand zurückzukehren. Diese Methode der Integration erlaubt uns, die Vorteile zu bewahren, die wir in der hellsichtigen Wahrnehmung experimentiert haben, wir stärken und bewahren diese Wahrnehmung, und eventuell konsolidiert sie sich derartig, dass kein weiteres Mittel oder Methode mehr notwendig sind. Sobald wir an diesem Punkt angelangt sind, benötigen wir kein Ayahuasca mehr, und von dort an leben wir im Einklang mit unserer eigenen bewussten Intelligenz. In der Einbeziehung und Verantwortung in unser Leben dessen, was wir verstanden haben, besteht das Geheimnis der Geburt des inneren Meisters. Jener Meister, der weder von Ayahuasca noch irgend einem anderen Mittel abhängt, um den erreichten Zustand beizubehalten.

“IHR ENTWICKELT EUCH, WENN IHR EUCH TRAUT, DIE WAHRNEHMUNG DER REALITÄT ZU ÄNDERN”, das ist die Methode von Ayahuasca International. Die Retreats nennen sich “Retreats für Innere Entwicklung mit psychotherapeutischem Einsatz von Ayahuasca”, ein Titel, der sie mit bemerkenswerter Präzision beschreibt.

Unter dem Licht unserer neuen Wahrnehmungen erscheinen uns häufig Probleme nicht mehr als solche, sondern wir gehen dazu über, sie als Geschenke des Lebens zu erkennen, als Gelegenheiten zu wachsen und uns in unserem unendlichen Potenzial als Menschen auszubreiten.

Unser Vorschlag ist nicht, Problemen aus dem Weg zu gehen oder zu vergessen, sondern unser Verständnis darüber auszubreiten, zu erweitern und aufzuklären, was wir in unser vorherigenn Ignoranz als “Problem” qualifiziert hatten.

John Lennon hat dieses Verständnis mit großer Klarheit singend ausgedrückt …

 “ Die Leute stellen mir Fragen, verloren in der Konfusion. Ich sage ihnen, dass es keine Probleme gibt, nur Lösungen ”

Wir sind die Meister und Schöpfer unseres eigenen Lebens. Wir schaffen die Realität, die wir leben, und durch die Änderung unserer Wahrnehmung ändert sich übereinstimmend auch unsere Realität.

In jedem Retreat sehen wir, wie viele Teilnehmer Zugang bekommen zu diesen Möglichkeiten, welche unser natürliches Recht als Menschen sind.

Ich betrachte es als einen Segen an, Teil dieser Möglichkeiten zu sein, und bin meinem eigenen Bewusstsein dankbar, dass es mich bis zur Teilnahme an dieser privilegierten Arbeit gebracht hat.

Hugo Oklander

Koordinator von Ayahuasca International in Deutschland, Niederlanden, Österreich, Indien und England.

english@innermastery.es

 

Folgend eine Liste der nächsten Ayahuasca International Retreats in Deutschland, Österreich und der Schweiz 2017, die die Einnahme von Ayahuasca mit psychotherapeutischer Arbeit verbinden:

München, 30. März – 2. April

Salzburg, 30. März – 2. April

Hannover, 6. – 9. April 

Berlin, 13 – 16. April

Wien, 13. – 16. April 

Köln, 20. – 23. April

Berlin, 27. – 30. April 

Schweiz, 27. – 30. April

München, 4. – 7. Mai

Salzburg,  4. – 7. Mai 

Berlin, 11. – 14. Mai

Wien, 18. – 21. Mai 

Köln, 18. – 21. Mai

Berlin, 25. – 28. Mai 

Hannover, 1. – 4. Juni

München, 1. – 4. Juni 

Salzburg, 1. – 4. Juni

Schweiz, 8. – 11. Juni 

Berlin, 8. – 11. Juni

Wien, 14. – 18. Juni 

Köln, 15. – 18. Juni

Berlin, 22. – 25. Juni

Klicke hier für die komplette Liste und Informationen der nächsten Ayahuasca International Retreats 2017Darin finden sich weiterführende Links zu jedem einzelnen Retreat.

Für Buchungen oder Anfragen schreibe bitte an deutsch@innermastery.es

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top