GROSSARTIGE ÜBERRASCHUNG IN EINEM NEUEN AUSBILDUNGSPROGRAMM. Erstdurchführung des Diplom-Modul 1 der Bewussten Schule®

KOORDINATION DER UNTERSTÜTZUNG UND BEGLEITUNG INNERHALB VON PROZESSEN DER INNEREN EVOLUTION.

Die Welttournee hat in Barcelona begonnen. Dies sind die ersten Themen und Zeugnisse.

 

Dies sind “einige” der Themen, mit denen wir uns in diesem 3-tägigen Retreat vertieft auseinandergesetzt haben:

  • Innovation, Kreativität und Erfindergeist in Verbindung mit einem besonderen Ansatz.
  • Die Schaffung eines persönlichen Labors, welches eine einzigartige, exklusive und originale Methode implementiert.
  • Sich daran erinnern, was die Seele bereits weiss. Die Erinnerung daran, was wir sind wiederfinden. Die innere Weisheit retten.
  • Das entheogene Wort, die Psychologie der Kommunikation und die Semantik der Evolution.
  • Nur die Lüge kann therapiert werden. Die Wahrheit benötigt nur einen freien Raum, um sich auszudrücken.
  • Die raffinierteste Selbsttäuschung ist der Glaube, dass keine Selbsttäuschung vorhanden ist.
  • Im Rahmen des evolutiven Prozesses die Suche nach dem inneren Meister zu innerer Meisterhaftigkeit transformieren.
  • Zwischen Suche und Initiation befindet sich der grosse Schritt der Kapitulation, der bedingungslosen Kapitulation.
  • Das höchste Verständnis ist das Mitgefühl mit sich selbst. Sich selbst verstehen ist Heilung.
  • Die Notwendigkeit zum Ursprung der Suche zurückzukehren, um einen echten und authentischen Prozess zu initiieren.
  • Das Spiel des Verständnisses mit Transzendenter Heilung und Nicht-Therapie.
  • Wort und Zeit, Präsenz und Raum, Erfahrung und Unterstützung.
  • Die vierte Dimension: Das Feld des Verstehens, die Macht des Mysteriums besucht uns aus dem Jenseits.
  • Der Kampf und die Komplementierung von Limitation und Potenzialität.
  • Die verschiedenen Realitäten, in denen wir Menschen leben und die verfügbaren Optionen.
  • Die wahre persönliche Geschichte, wie Alberto Varela diese Methode erschaffen hat.
  • Der Mastercode bestehend aus 9 Prämissen, die alle Türen des Verstehens öffnen.
  • Dreieckige Formen als Portale einer neuen Kosmovision.
  • Prinzipien und Grundlagen der Methode Innere Evolution®
  • Quantenphysik, Astrobiologie, Psychologie und Spiritualität in den Diensten der menschlichen Transformation.

 

ZEUGNISSE VON SCHÜLERN DER BEWUSSTEN SCHULE

Ich möchte gerne mit euch teilen, was dieses erste Modul der Bewussten Schule für mich bedeutet hat. Ich verstehe immer mehr, was dieser Raum bedeutet, wie ich ihn schaffen kann und was er impliziert.

Es ging nicht darum zu lernen, Zugang zu anderen bekommen kann, sondern darum mein Inneres für andere zugänglich zu machen.

Es ging nicht darum Informationen zu erhalten, um mehr zu wissen, sondern darum ein offenes Herz zu haben, um aufzunehmen und zu verstehen.

Es ging nicht darum zu versuchen etwas zu erreichen, sondern darum zuzulassen, dass alles geschieht.

Es ging nicht darum irgendwohin zu gehen, sondern darum zu verstehen, dass ich schon immer am richtigen Ort war.

Es ging nicht darum Blei in Gold zu verwandeln, sondern darum sich daran zu erinnern, dass das Blei schon immer Gold war.

Es ging nicht darum zu versuchen, jemand zu werden, sondern darum zu akzeptieren, dass ich alles sein kann.

Es ging nicht darum, dass du mich begleitest, sondern darum, dass ich dich begleite.

Es ging nicht darum zu bitten oder Forderungen zu stellen, sondern darum zu geben, zu geben und nochmals zu geben.

Es ging nicht um dich und auch nicht um mich, sondern um uns alle, um das, was wir gemeinsam schaffen.

Es ging nicht darum möglichst viel Wissen und Praktiken zu vermitteln, sondern darum zu lernen, diese Leere zu nutzen, in der man sein kann, in der man sich selbst wahrnehmen kann, in der es möglich ist, sich daran zu erinnern, wer man ist.

Es ging nicht darum neben dir herzugehen, sondern darum den Sprung in die Leere zu wagen und zu fliegen.

Es ging auch nicht darum zusammen zu springen, sondern darum, dass jeder in seinem eigenen Tempo springt.

Es ging nicht darum dir zu helfen oder dich zu retten, sondern darum mich daran zu erinnern, dass ich frei bin, dass du frei bist.

Es ging nicht darum zu lernen ein Meister zu werden, sondern darum den Fokus auf die Meisterhaftigkeit zu legen und nicht in einer Rolle gefangen zu bleiben und sich so selbst die Macht wegzunehmen.

Es ging nicht darum, was ich in meinem Leben machen will, sondern darum, was das Leben mit mir machen will.

Es ging nicht darum Liebe zu finden, sondern darum, dass durch mich Liebe entsteht.

Es ging nicht darum zu lernen ein Zauberer zu werden, sondern darum zu verstehen, dass die Magie jeden einzelnen geschaffen hat.

Es ging auch nicht darum zu verstehen, was die Existenz ist, sondern darum zuzulassen, dass die Existenz durch mich erkennbar wird.

Es ging nicht darum zu gewinnen, sondern darum sich zu ergeben.

Es ging eigentlich nicht mal darum sich zu ergeben, sondern um die Erkenntnis, dass ein sich nicht ergeben, nicht möglich ist. Wir befinden uns bereits mitten im Tanz des Lebens.

Wenn ich darüber nachdenke, was für eine Art Therapeutin ich sein möchte oder eben nicht, dann ist das immer die Frage. Es ist an der Zeit, mir selbst zu erlauben, mich zu entfalten, keinen Widerstand mehr zu zu leisten, damit mein Potenzial zum Vorschein kommen kann.

Ana Parfión

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top