GLÜCKLICHE UND LIEBEVOLLE MENSCHEN BEGLEITEN MICH: Wir freuen uns, zusammen zu sein und wir wissen nicht warum.

DAS WUNDER DER LIEBE ZWISCHEN SICH GEGENSEITIG UNBEKANNTEN MENSCHEN.

Das ist das große Phänomen des Augenblicks, dass es Menschen gibt, welche basierend auf einer transzendenten Zuneigung in einem einzigen Fühlen vereint sind.

 

Was ist diese TRANSZENDENTE ZUNEIGUNG? Ich habe es im Jahr 2008 verstanden: DAS TRANSZENDENTE ist alles, was über das Erklärbare hinausgeht, was die Fähigkeiten der Vernunft übersteigt und auch bei bestem Willen nicht intellektualisiert werden kann, und dies einfach nur, weil es jenseits des Verstehens liegt. Es ist das, was ich als das Heilige Land definiert habe, in welchem sich das Herz und das Bewusstsein treffen, um das Mysteriums zu empfangen. Und ich bin jetzt daran zu verstehen, was die transzendente Zuneigung ist. Es ist eine Erfahrung, mit der ich mich mit der Anmut und dem Charme, welchen die Worte mir erlauben, auseinandersetze.

Mystische oder tantrische Schulen und große spirituelle Bewegungen aller Zeiten haben davon geträumt, Gemeinschaften aufzubauen, welche auf der Liebe basieren. Wenn ich von LIEBE spreche, meine ich die REINHEIT eines Wesens, welches sich auf bedingungslose Weise mit anderen Wesen teilen möchte. Meister aller Zeitalter wussten, dass jeder transzendente Ansatz sich in tiefe Versöhnung mit der Andersartigkeit verwandeln muss, damit er echt sein kann. Jede Gemeinschaft kann durch die Reinheit, welche nur die Liebe geben kann, Reife erreichen.

Ich bin in den letzten Jahren durch 39 Länder gereist, um den Menschen näher zu kommen, tausende von Personen kennenzulernen und mit ihnen zu teilen, was ich bin. In meinem Blog habe ich Millionen von Lesern aus allen Ländern der Welt empfangen und mit Hilfe von hunderten von Videos Kontakt und Kommunikation hergestellt. Aber all dies ist absolut nichts im Vergleich mit dem PHÄNOMEN, das in unseren Häusern, in denen Menschen verschiedenster Nationalitäten zusammenleben, stattfindet und zu spüren ist. In dieser Intimität, welche durch den gemeinsamen Alltag und die vielfältigen Situationen, die wir erleben, entsteht, kann man das Phänomen der LIEBE wahrnehmen.

In meinem Haus in Madrid leben beinahe 30 Personen und jede Woche kommen mehr Menschen dazu. Es ist schwierig zu beschreiben, was man in jeder Ecke des Hauses sehen und spüren kann, weil es für diejenigen unwirklich scheint, welche keine Kenntnisse und Erfahrungen haben bezüglich eines Modells des Zusammenlebens, welches auf Zuneigung und Respekt basiert. Neulich verließ ich das Haus wie jede Woche für eine Reise und als ich ging, beschloss ich mich von niemandem richtig zu verabschieden. Ich sagte zu allen: „Bis später, wir sehen uns bald wieder“ und verließ das Haus im Laufschritt, weil ich Angst hatte, mich von jemandem persönlich verabschieden zu müssen und zu weinen zu beginnen. Es wurde mir bewusst, dass diese Familie, auch wenn keine Blutsverwandtschaft besteht, tief in meinem Herzen ist.

Jede Woche leite ich in einem unserer 11 Häuser Retreats der Bewussten Schule. Und wie man auf dem Titelbild, welches in Mailand aufgenommen wurde, sehen kann, haben alle Personen ein zufriedenes Lächeln im Gesicht, ein Lächeln der Freude am Zusammensein, der Freude darüber uns gegenseitig unser Bestes zu geben. Es ist leicht, für ein Foto zu lächeln, aber es ist unmöglich, die Authentizität zu verbergen, welche weit über das Posieren für eine Kamera hinausgeht.

Eines Tages las ich von einem Meister: “Wenn die Menschen, welche dich auf deinem Lebensweg begleiten, glücklich sind, dann liegt es daran, dass du etwas Wichtiges tust.” Und wenn ich beginne darüber nachzudenken, was ich tue, dann stelle ich fest, dass ich nichts anderes tue, als ihnen zu vertrauen und sie so zu akzeptieren, wie sie sind. Ich erkenne nun, dass die Zuneigung, der Respekt, die Rücksichtnahme und die Anerkennung der Menschen in meinen Umfeld nichts ist, dass erzeugt, geplant oder als Werkzeug des Zusammenhalts verwendet werden kann, sondern dass es ein Phänomen der Gnade ist, es ist die magische Vereinigung von Wesen, welche sich in der Nähe eines Feldes der mystischen Einheit befinden.

Viele der Menschen, die in unseren Häusern leben, haben noch nicht verstanden, was transzendente Zuneigung ist, aber sie befinden sich in diesem Prozess. Denn genau das ist der Fokus unserer Arbeit, es ist der Weg, welchen ich als Gründer dieser Organisation eingeschlagen habe, zusammen mit allen Menschen, die mich auf dieser Reise in Richtung Ewigkeit begleiten. Wir sind nur für so kurze Zeit auf diesem wunderbaren Planeten, dass es nichts Besseres gibt, als sich auf die LIEBE auszurichten.

So schwierig, kompliziert oder hart es auch sein mag, alles Erforderliche zu überwinden, zu tun und loszulassen, um den unendlichen Unsinn unseres Egos, die Unreife unserer Persönlichkeit und die Grenzen unserer Identifikationen zu transzendieren, ich versichere dir, dass es das Wertvollste ist, was du tun kannst.

Die LIEBE ist bei weitem die beste Umgebung für die Heilung, sie ist der Ort, wo das, was Unmögliche erscheint, eintrifft. Dies ist der Grund, weshalb wir mit erhobenem Haupt, ohne etwas zu verbergen und ohne irgendwelche Zweifel sagen können: ES IST MÖGLICH, ES GIBT EINE LÖSUNG.

 

A l b e r t o

nosoy@albertojosevarela.com

 

Vielen Dank an die ganze Gruppe der Bewussten Schule von Argentinien und Uruguay, die mich mit einer Fotomontage auf ihrem Foto hinzugefügt haben, da ich gegangen bin, bevor sie das Foto gemacht haben… Vor 2 Tagen habe ich diesen Retreat in Uruguay beendet und musste – ohne mich zu verabschieden – gehen. Zumindest wisst ihr jetzt, warum…

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top