LEUTE, DIE SICH ZU EINEM HEILENDEN ERLEBNIS ENTSCHLIESSEN: „Die Angst und die innere Unruhe waren daran mich bei lebendigem Leib aufzufressen, aber ich schöpfte Kraft und wagte mich an diese Erfahrung heran.“

EIN BRIEF, GESENDET DURCH EINEN TEILNEHMER VON ZWEI RETREATS DER INNEREN EVOLUTION MIT PSYCHOTHERAPEUTISCHEM GEBRAUCH VON AYAHUASCA UND BUFO ALVARIUS.

„Ich habe so etwas noch nie gefühlt!!!“ „Ich glaube, dass das Kombinieren von Ayahuasca mit Bufo Alvarius eine perfekte Ehe für die Heilung ist“

Ich habe eine Erfahrung gemacht, die ich nicht mal beginnen kann zu beschreiben, dein Haus ist ein Tempel der vollkommenen Heilung!!!! Die Moderatoren und Verantwortlichen des Retreats: Erika Ojeda & Alberto Consola, haben eine unglaubliche Arbeit geleistet, um mich in dieser Reise zur Quelle, zu meinem Ursprung zu begleiten!!!

Ich glaube, ich bin nicht fähig diese so tiefgreifende Erfahrung in Worte zu fassen; ich kann nur erzählen, dass ich im letzten Jahr von einer Reise nach New York zurückkam, ich interessierte mich dafür das Heilmittel Ayahuasca näher kennenzulernen, so dass ich am dritten Tag in Madrid, genauer am 27. April 2016, Sergio, einen beratenden Psychologen eurer Organisation, anrief, da ich die Information im Internet gefunden hatte. Und so entschied ich mich an einem Retreat von 4 Tagen teilzunehmen.

Die Angst und die innere Unruhe waren daran mich bei lebendigem Leib aufzufressen, aber ich schöpfte Kraft und wagte mich an diese Erfahrung heran.

Bei meiner Ankunft in diesem schönen Haus, wo der Retreat durchgeführt wird, spürte ich eine grosse Ruhe… die Leute empfingen mich so vorbereitet und liebevoll; am Nachmittag halfen sie mir mich auf die Ayahuasca-Einnahme in der Nacht vorzubereiten.

Einige Tage später betrachtete ich plötzlich mein zerstückeltes Ego und dachte: “Was für ein Durcheinander, was mache ich jetzt damit?” Der Prozess, in dem ich mich befand, war sehr hart. Die Traumata und Muster, welche mein Leben beherrschten, waren wie ein Schiff, das durch unendliche schwarze Schichten navigiert.

Die Unterstützung der Moderatoren von Ayahuasca International (Sergio, Victor, Cesar) half mir in den darauffolgenden Monaten dabei, die Veränderung zu verarbeiten.

Ich hatte Durst nach dieser neuen Energie der Transformation und so erfuhr ich, dass sie mit einem anderen mächtigen Heilmittel arbeiteten: Der Kröte aus der Sonora Wüste oder Bufo Alvarius. Ich begann die Informationen zu lesen und entschied mich an dieser Erfahrung teilzuhaben. Ich fühlte in meinem Inneren, dass die Muster, die mein Gefühlsleben kontrollierten, immer noch da waren, daher entschied ich mich zu sterben (im Teil, der mich leiden liess), aber dieses Mal mit etwas Unbekanntem, dem 5meOdmt.

Die Erfahrung begann am Samstag, 20. April, um 11:30 Uhr. Ich traf am Durchführungsort ein und schloss mich der Gruppe an, der einleitende Vortrag begann, die Zeit verging, die Moderatoren (Alberto & Erica) bereiteten die Zeremonie mit Liebe und Sorgfalt vor.

Am nächsten Tag, um 14:25 Uhr, fühlte ich ein Maximum an innerer Unruhe und Nervosität, ich atmete einige Male tief ein und aus, um diese Unruhe zu besänftigen, ich wusste nicht, was ich in diesen unbekannten Welten vorfinden würde. Verdammt, die Glaspfeife vor meinen Augen… nein… nein… “Sei mutig”, sagte ich mir selbst, Erica war neben mir mit einem Lächeln von reiner Liebe, sie schaute mich an und sagte: “Bruder, gute Reise…”, einige Sekunden (5-6 Sekunden) später sah ich plötzlich dreieckiges Mandala aus Licht und mir gegenüber Alberto Consola (der Moderator), der mich anlächelte, alles bewegte sich in einer weichen, harmonischen Symphonie; ich fühlte meine Energie, aber meine Seele wollte meinen Körper nicht verlassen; dann begann Erika schamanische Gesänge zu singen… dort fing meine Reise an… meine Augen geöffnet, ein sehr mächtiger Lichtstrahl drang in meine Zirbeldrüse ein, der das Ego in wenigen Sekunden frass, plötzlich begleiteten mich die Gesänge, ich trat in Trance ein und wurde von einem gewaltigen Licht absorbiert, ein göttlicher Schrecken… es dauerte einige Minuten bis ich die zentrale Sonne erreichte… Licht, Licht, Licht, nur Licht, das alles in meinen, von vergangenen Leben infizierten, Zellen verbrannte… ich war mit dem Vollkommenen, ich war nicht mehr, es gab nichts mehr, nur noch Licht… ich starb, befand mich im Mittelpunkt des Kosmos, es gab keine Zeit, keine Imagination, gar nichts… ich spürte meine Augen weinen, die heissen Tränen, wie das Feuer, das daran war mich aufzufressen… frei, endlich frei…

Allmählich kehrte ich in meinen Körper zurück, ich nahm wieder die Instrumente wahr, hörte Erika gemeinsam mit Alberto singen… ich legte mich mit Blick nach oben hin und beobachtete das, was ich ich hinter mir liess. Die anderen Teilnehmer bildeten einen Kreis und hiessen mich singend Willkommen nach meiner Reise, ich konnte die Herzen von allen sehen, ich fühlte eine unendliche Liebe, ich hinterliess meine Spur im unendlichen Kosmos…

Heute, einige Tage später, befinde ich mich im hier und jetzt, ausgeglichen und bewusster, es gibt keine Vergangenheit oder Zukunft mehr!! Ich atme zum ersten Mal!! Danke, ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie dankbar ich bin!!!!

Was mich überrascht, ist, dass ich zwei Tage danach spüre wie die Energie der Reise mit der Kröte (Bufo Alvarius) in vollkommener Symphonie mit der Grossmutter (Ayahuasca) in mir arbeitet.

Dies ist ein Wunder… Alberto Varela, von ganzem Herzen Danke!!!!!

Carmelo Raffo

Auf dem Foto kann man den in die Unermesslichkeit des Kosmos versunkenen Blick betrachten, mit Ruhe und Harmonie, mit Bewunderung und Überraschung angesichts des Unbeschreiblichen. Jenseits davon eine halluzinogene Erfahrung zu sein, hilft es vielen Leuten dabei die Existenz zu verstehen und sich dafür zu vergeben, nicht schon früher erkannt zu haben, wie kostbar das Leben ist und was für eine wunderbare Möglichkeit wir haben, das zu geniessen was wir sind und was wir haben.

Die Erfahrung mit Ayahuasca wird in der Nacht durchgeführt, jene mit Bufo Alvarius am Tag mit Blick zum Himmel, denn es ist eine Verbindung mit dem Licht, sowohl dem äusseren, wie auch dem inneren.

Wenn du teilnehmen willst, kannst du eine E-Mail schreiben an:

[email protected]; [email protected]

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top