TRANSZENDENTE DIALOGE. Die Frage eines Lesers: Wie können wir uns über unsere Emotionen erheben?

DAS GLÜCKLICHSEIN IST EIN GROSSARTIGES GESCHENK, DAS REIFE MENSCHEN ERHALTEN.   

Die Reise von der Kontrolle zur Hingabe, vom Widerstand zum Fliessen lassen, von der Infantilität zur Reife. 

 

Alberto, ich frage mich, ob in Wirklichkeit all diese Emotionen, die wir, aufgrund des Nicht-Transzendierens des Schmerzes, zu fühlen vermeiden, weiterbestehen und für immer bei uns bleiben. Oder ob es möglich ist, diese Emotionen ausgehend von einem anderen Ort zu bewältigen, ausgehend vom Mitgefühl, ohne zu urteilen. Ist es möglich, mit all diesen Emotionen, einschliesslich der Persönlichkeiten, zu leben, ohne sie töten zu müssen? Ist das wirklich möglich? Ich empfinde, dass niemand wissen kann, was er im nächsten Augenblick tun sollte, denn jeder Moment ist neu und man könnte denken, dass einen nun nichts mehr beeinflussen kann. Carlos C.

 

ANTWORT: Im Grunde genommen bist du auf der Suche danach, nicht von der Macht der Emotionen, die sich wie ein Tsunami in deinem Inneren entfesseln, beherrscht oder erniedrigt zu werden. In Wirklichkeit sollten dich die Emotionen nicht so sehr stören, wenn du die Macht über sie hättest und nicht sie über dich. Wenn deine Emotionen dich kontrollieren, liegt das daran, dass du sie nicht ohne zu urteilen und ohne Ablehnung wahrnehmen kannst. Und wenn du dir deiner Emotionen nicht bewusst sein kannst, ist das, weil diese Emotionen von den Persönlichkeiten, die dein Leben beherrschen, benutzt werden. Jede Persönlichkeit braucht Emotionen, um sich zu ernähren und zu aktivieren. Emotionen sind der Treibstoff, welcher die Persönlichkeiten in Bewegung bringt, damit sie das Skript interpretieren können, für das sie bestimmt sind.

Wenn du versuchst irgendwelche Emotionen zu vermeiden, verleugnest du sie, du lehnst sie ab und beurteilst sie. Es zu wagen, jedes Gefühl zu spüren und in der Lage zu sein, zu beobachten, wie das Bedürfnis nach der Manifestation einer Persönlichkeit, welche mit diesem Gefühl zusammenhängt, aktiviert wird, ist ein Akt tiefer Selbsterkenntnis, der dich dazu bringen kann, dich über deine Emotionen und Persönlichkeiten zu erheben. Wenn dies geschieht, gewinnt man die Macht zurück, auch wenn dies nicht bedeutet, dass man aufhört, Emotionen zu spüren oder Persönlichkeiten zu haben, aber sie werden nicht mehr die Kontrolle über dein Leben haben. Emotionaler Infantilismus betrifft die Mehrheit der Menschen, die in Bezug auf den Umgang mit ihren Gefühlen, nicht reifer werden. Wenn diese Menschen also mit Emotionen konfrontiert werden, unterdrücken sie diese entweder (was eine Art von Persönlichkeiten aktiviert) oder sie projizieren sie (was eine andere Art von Persönlichkeiten aktiviert). Wenn du jedoch einen neutrale Beobachterperspektive einnimmst, kannst du dir des Teils bewusst werden, der dein Leben seit jeher bestimmt hat.

Sobald du dich selbst wahrnimmst und die Mechanismen erkennst, welche die Macht über dich haben, kannst du mit der Reinheit eines unschuldigen Kindes in den Schmerz eintauchen, welchen diese Mechanismen in dir verursachen. Zu transzendieren bedeutet nicht, eine Brücke zu bauen, um den Fluss zu überqueren, sondern sich ohne Widerstand vom Strom mitreissen zu lassen und zuzulassen mitgeschwemmt zu werden, bis man selbst zum Fluss wird. Nur in diesem Moment transzendierst du, niemals zuvor.

Dein offenkundiges Bedürfnis, Emotionen zu kontrollieren, macht deutlich, dass du das Leben und was darin geschieht, kontrollieren möchtest. Dadurch ist die Fantasie entstanden, dass du an einen Ort gelangen kannst, wo dich nichts beeinflusst. Bitte sei vorsichtig damit, Überzeugungen in Zusammenhang mit der Transzendenz oder der Erleuchtung zu erschaffen, welche dir das Gefühl geben, dass du deine Limitationen – welche weiterhin vorhanden sind und dich beherrschen – bereits überwunden hast, oder dass du bereits einen höheren Zustand erreicht hast – was nicht stimmt, sondern eine mentale Illusion ist – denn man kann dem Schmerz nicht aus dem Weg gehen, er muss durchlebt werden. Wenn wir dem Schmerz Widerstand leisten, dann müssen wir unser Leben der Kontrolle widmen, um diesen Widerstand aufrechterhalten zu können. Wenn wir uns dem Schmerz öffnen, öffnen wir die Schleusen der Freude und der Glückseligkeit.

«Das Glücklichsein ist ein grossartiges Geschenk, das reife Menschen erhalten.»

 

Alberto José Varela

[email protected]

 

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top