WER HAT DAS AYAHUASCA ENTDECKT? In Bezug auf die Diskussion, wer die Rechte für die Anwendung dieser Urwaldpflanze hat.

WER HAT DAS AYAHUASCA ENTDECKT?

In Bezug auf die Diskussion darüber, wer die Rechte für die Anwendung dieser Urwaldpflanze hat.

Dazu gibt es viele Hypothesen. Keine von ihnen ist gesichert, aber wenn wir eine von ihnen anerkennen, wem nützt es zu wissen, wer das Ayahuasca entdeckt hat?

Die Mehrheit der Schamanen sagt, es waren die eingeborenen Völker des Amazonasgebietes, die das Ayahuasca entdeckt haben, obgleich man nicht bestimmen kann, in welchem Gebiet oder von welchem Volk es entdeckt wurde. Daher scheint es von Menschen entdeckt worden zu sein. Manche Schamanen behaupten, es seien Frauen gewesen, die es fanden und dass auch sie es waren, die den Männern das Wissen über dessen Anwendung vermittelt haben. Es gibt aber auch Theorien, die besagen, es sei ursprünglich von Tieren entdeckt worden und dass die Einheimischen durch das Beobachten von Tigern und den Jaguaren, welche die Liane des Ayahuasca kauten herausfanden, dass es sich um eine Heilpflanze handelt, mit dem die Tiere ihren Organismus reinigen konnten…möglicherweise begann so die Erforschung der ersten Einheimischen.

Wer hat Amerika entdeckt? Ist dieser Beleg wichtig für die Menschen, die heute in Amerika leben?

Ist es für Tausende von Menschen auf der ganzen Welt von Bedeutung zu wissen, wer das Ayahuasca entdeckt hat und was ihr Nutzen ist, wenn die Einnahme für sie gewinnbringend ist?

In Amerika leben seit Tausenden von Jahren viele verschiedene Arten von Menschen und seit Tausenden von Jahren wird das Ayahuasca in den einheimischen  Gemeinschaften eingenommen, jedoch hat es sich erst vor wenigen Jahrzehnten über die Welt ausgebreitet.

Sich zum Besitzer einer Entdeckung erklären zu wollen, die die Entwicklung der Menschheit vorantreibt und ihre Gesundheit verbessert ist ein kleinlicher Akt, hinter dem die Absicht steckt, sich zum Besitzer aller Rechte zu machen, welche die besagte Entdeckung beinhalten könnten.

Wie dem auch sei, wenn man sich zum Eigentümer der Entdeckung von Ayahuasca machen will, dann verträgt sich das nicht mit dem, was die Pflanze denjenigen zeigt, die sie einnehmen: DASS ALLES ALLEN GEHÖRT UND DASS ALLES IN EINEM SELBST IST. DASS WIR ALLE BESITZER VON ALLEM SIND UND DASS WIR ALLE DIE GLEICHEN RECHTE HABEN.

Ist Ayahuasca das Erbe von einigen wenigen oder das Erbe der Menschheit?

Könnten wir dem Ayahuasca selbst die Frage stellen: Wer hat die Rechte über dich?  Was glaubst du würde sie antworten? Viele Leute haben das schon getan, sie haben sie während der Einnahme gefragt und die Antwort lautete: Ayahuasca gehört niemandem und allen.

Sicherlich birgt die Diskussion um die Entdeckung von Ayahuasca wirtschaftliche Interessen, die jetzt ans Licht treten, da wir uns in einer Zeit befinden, wo die Anwendung dieser Urwaldpflanze sich über die ganze Welt ausbreitet. Daher gibt es jetzt Leute, die sich alle Rechte über diese Entdeckung aneignen wollen.

Die Schamanen bzw. die Taitas versichern, es sei ihre Entdeckung. Sollte es eines Tages irgendein pharmazeutisches Unternehmen patentieren wollen ( was ich nicht hoffe), dann würde es ihnen gehören. Bis dahin gehört es allen, die es benutzen, um es anderen Menschen, die es brauchen zur Verfügung zu stellen. Und es gehört allen Menschen, die den außerordentlichen Nutzen genießen, den das Ayahuasca uns zukommen lässt.

In meinem persönlichen Fall benutze ich das Ayahuasca nicht nur für mich, für meine Familie und die Leute, die an den Retreats teilnehmen, sondern ich widme mich auch dem Anbau von Ayahuasca in Gebieten, die ich im Urwald gekauft habe. Ich gebe den Schamanen Geld, damit sie Ayahuasca auf ihren Farmen anbauen. Ich bereite das Ayahuasca gemeinsam mit den Schamanen im Urwald zu. Ich veranstalte Gruppen für Ayahuasceros, damit sie sehen und lernen, wie man diese Pflanze anbaut, erntet und zubereitet. Ich bringe Leute von der ganzen Welt in den Dschungel, damit sie die Schamanen und den Ursprungsort der Pflanze kennenlernen. Ich habe gemeinsam mit einigen Freunden ein Hotel im Urwald gekauft, um es in ein Zentrum zur Behandlung von Süchten und Krankheiten umzuwandeln. Ich bringe Schamanen nach Europa, damit sie uns lehren und bei unserer Arbeit beaufsichtigen und damit die Welt das außerordentliche Wissen kennenlernt, das sie durch das Ayahuasca erhalten haben. Alles in allem leiste ich Unterstützung und investiere Geld und reichlich Energie, damit die ganze Welt den Nutzen und die Wohltaten des Ayahuasca kennenlernt. Ebenso bringe ich den Schamanen Tausende von Leuten nahe, damit sie in direkten Kontakt mit ihnen treten können.  Ich kann niemals den Ursprungsort von Ayahuasca vergessen und genau sowenig die Menschen, die im Urwald leben und die die Produktionskette aufrechterhalten, um es den Ländern zugänglich zu machen, die es brauchen. In unendlicher Dankbarkeit werde ich damit fortfahren, die Bemühungen zu unterstützen, diese Arbeit der Heilung und inneren Entwicklung mit Ayahuasca in einem psychotherapeutischen Umfeld zu verbreiten.

Ich habe das Ayahuasca nicht entdeckt, aber ich habe dennoch eine Methode entdeckt, mit der es Tausende von Leuten auf der ganzen Welt erreicht. Das macht mich nicht zum Besitzer von Ayahuasca, aber es macht mich zum Eigentümer einer Methode, die ich erschaffen habe und zur Anwendung bringe. Jedoch geht es nicht darum, dass ich Eigentümer dieser Methode bin, sondern darum, dass ich sie mit all den Leuten, die in meine Schule kommen teilen kann. Dabei begleiten mich etliche Schamanen, Leiter, Therapeuten und Fachkundige, um diese Gemeinschaft- Unternehmen-Organisation aufrechtzuerhalten: AYAHUASCA INTERNATIONAL

Die wirtschaftlichen Erträge, die mir diese Arbeit einbringen stecke ich dauerhaft in das gleiche Projekt der Expansion, denn es begeistert mich, in der Lage zu sein, den Gewinn, der aus diesen Aktivitäten entsteht wieder in diese Aktivitäten selbst hineinzugeben. Es ist eine Möglichkeit zu danken und die unzähligen Wohltaten, die ich durch das Ayahuasca und von den Schamanen des kolumbianischen Urwaldes erhalten habe zurückzuzahlen.

All denjenigen, die diesen Artikel lesen und das Ayahuasca noch nicht kennen empfehle ich, es für sich selbst herauszufinden. Denn es gehört zu dem Zauber dieses Mittels, dir zu erlauben, es unschuldig und mit reinem Herzen zu entdecken, wenn du zum ersten Mal seinem heilsamen Geist begegnest und zu uns  Millionen von Menschen gehörst, die wir alle die Entdecker des Ayahuasca sind.

Die Handlung in sich, das Ayahuasca als einen Weg der Verwirklichung, Heilung oder Entwicklung zu entdecken öffnet eine Tür nach der anderen bei der unumgänglichen Entdeckung von sich selbst.

SICH AYAHUASCA ZU ZEIGEN BEDEUTET, SICH DEM INNEREN UNIVERSUM ZU ZEIGEN. DORT, WO ALLES IST UND WO  ALLES ALLEN GEHÖRT. WENN DU DORT HINEINGEHST, GEHT DAS GANZE IN DICH HINEIN UND BEREITET SICH DARAUF VOR, DICH ZU UNTERSTÜTZEN.

Unzählige Leute attackieren, kritisieren und verurteilen mich für das, was ich sage und schreibe sowie für die Verbreitung von Ayahuasca, der ich mich mit meinem internationalen Team  widme. Jedoch möchte ich, dass ALLE wissen, dass ich nicht allein dastehe, auch wenn ich mich weder wehre, noch etwas in Bezug auf die Anschuldigungen unternehme. Ich werde vom Ganzen begleitet und es ist genau dieses GANZE, das JEDEM seinen Platz zuweisen wird.

Alberto José Varela

 

Die nächsten Ayahuasca International Retreats in Deutschland und Österreich 2016, die die Einnahme von Ayahuasca mit psychotherapeutischer Arbeit verbinden.

Köln10.-13. November

Wien10.-13. November

Berlin22.-27. November

Hamburg2.-4. Dezember

Berlin6.-11. Dezember

Berlin, 14.-18. Dezember

Berlin, 27. Dezember – 1. Januar

Köln, 27. Dezember – 1. Januar

Wien, 28. Dezember – 1. Januar 

Klicke hier für die komplette Liste und Informationen der nächsten Ayahuasca International Retreats 2016/2017Darin finden sich weiterführende Links zu jedem einzelnen Retreat.

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top