WENN DIE TRANSFORMATION AN DEINE TÜR KLOPFT – Wirst du sie hereinlassen?

ANZEICHEN EINES ENDES:

Wenn es Zeit zum Springen ist, bestimmt unsere Einstellung, ob dieser Moment der Veränderung zu einem Neuanfang führen kann oder nicht.

 

Viele fragen sich „Was ist Transformation? Woher weiß ich, wann ich mich in einem Transformationsprozess befinde? Wie kann ich wissen, ob es mir passiert? Ist es das, was ich wirklich will?“ Wenn du Zweifel hast, dann liegt es daran, dass der Zeitpunkt noch nicht gekommen ist, an dem die Transformation an deine Tür klopft, oder es ist auch möglich, dass sie eigentlich schon mehrmals geklopft hat, aber dass deine Einstellung in diesem Moment nicht zugelassen hat, dass etwas geschehen kann. Manchmal ist dies, weil wir nicht bereit sind, eine solche Aufforderung zu hören, manchmal, weil wir nicht erkennen können, dass die Zeit gekommen ist, und manchmal, weil wir Angst haben, so viele Dinge zurückzulassen, mit denen wir uns verbunden fühlen und mit welchen wir uns identifizieren.

Hast du jemals gedacht oder gesagt: „ES DARF NICHTS ZURÜCKBLEIBEN“. Wenn dies der Fall ist, dann bietet sich dir eine Gelegenheit es zu wagen, die Schwelle des Endpunkts zu überschreiten, damit alles pulverisiert werden kann.

 

TRANSFORMATION ALS EVOLUTIVE ENERGIE:

Die Energie der Transformation kann uns auf viele Arten erreichen. Bei den meisten von uns manifestiert sie sich in Momenten einer echten Krise, wenn alles ins Wanken gerät, wenn die gesamte sorgfältig aufgebaute Lebensstruktur – Familie, Beziehung, Arbeit, Freunde, Überzeugungen, Meinungen, Gedanken, Handlungen – zusammenzubrechen beginnt. Diese Krise kann ein Bankrott sein, der uns mit der Situation konfrontiert, ohne die zuvor vorhandene Sicherheit oder wirtschaftliche Stabilität zu leben. Diese Krise kann der unerwartete Tod eines geliebten Menschen, eines Kindes oder eines nahen Verwandten sein, sie kann das Verlassenwerden durch einen Partner sein, sie kann ein Unfall sein. Diese Krise kann sein, dass wir einen Job verlieren, der uns die Sicherheit gab, das Image im Leben jemand zu sein aufrechtzuerhalten. Diese Krise kann eine emotionale Veränderung sein, welche verborgene Ängste zum Vorschein bringt. Sie kann eine chronische, tödliche oder schwere Krankheit sein, welche entweder uns selbst oder einen geliebten Menschen betrifft.

Es sind Situationen, welche uns mit dem Tod von etwas, von jemandem oder von einem Teil von uns konfrontieren und jeder Moment, in dem wir das Ende einer Etappe wahrnehmen, bringt die Möglichkeit des Sterbens, ohne genug gelebt zu haben mit sich…

Es ist auch möglich, dass sich die Energie der Transformation spontan manifestiert, dass du eines Tages einfach erkennst, dass du nicht in Harmonie mit deiner Seele lebst und dich daher entschließt, alles zu ändern. Oder dass einem plötzlich klar wird, dass jede Entscheidung von Ängsten, Schuldgefühlen oder Konditionierungen geleitet wird und dadurch auf abrupte Weise der Sprung gewagt wird. Einige Meister nannten dieses Phänomen Quantensprung und ohne vorherige Vorbereitung: Plötzliches Erwachen. Einige von ihnen betonen, dass es nicht notwendig ist, Schmerzen zu erleiden, um die Türen zur Transformation zu öffnen. Die Wahrheit ist, dass ich nicht weiß, ob das so ist, ich nehme an, dass es möglich ist, dass das Bewusstsein in dich eindringt und du es eintreten lässt, ohne dass irgendetwas geschehen muss, um deine persönliche Mauer einzureißen. Bei mir ist das nicht so passiert, aber mir ist es passiert, und das ist das Wichtige. Es ist bei mir passiert und es kann bei vielen anderen in weniger Zeit passieren, wenn sie die eindringlichen Aufrufe des Lebens nicht ignorieren und so eine große Erneuerung zulassen.

All dies sind Möglichkeiten, welche zu diesem Zeitpunkt in deinem Leben aktuell sein könnten.

Die transformative Situation ist nur ein Aufruf, denn wir erkennen, dass etwas geschehen ist, das uns eine Gelegenheit zur Transformation bieten kann, aber dies bringt keine Garantie mit sich. Die Transformation findet nicht statt, weil du dich in einer transformativen Situation befindest, obwohl es für den Verstand sehr verlockend ist, zu denken, dass die Transformation aufgrund einer Krisensituation, wie der zuvor erwähnten, bereits stattgefunden hat.

Die Situation verändert dich nicht. Deine Einstellung zur Situation ist diejenige, welche das gesamte Potenzial für eine Transformation beinhaltet. Die Einstellung ist der Raum und der Zeitpunkt für das Wirken der Technologie der Transformation. Nicht die Erfahrung.

Die Situation ist nur der Bote, das Klopfen an der Tür. Es ist sogar möglich, dass du der Situation die Tür öffnest, dass du dich ihr nicht widersetzt, dass du nicht in die Selbsttäuschung entfliehst oder dass du nicht einmal die Möglichkeit hast, dies zu tun.

Trotzdem bietet uns nichts und niemand eine Garantie.

 

GESEGNETER SCHREI DER SEELE: „ES DARF NICHTS ZURÜCKBLEIBEN“

Wenn du erkennst, dass du dich in einer transformativen Situation befindest, dann kannst du die Einstellung einnehmen „es darf nichts zurückbleiben.“ Du kannst dich öffnen, sodass nichts mehr von dem Mechanismus oder der Struktur übrig ist, basierend auf welcher du bis jetzt Entscheidungen getroffen hast. Du kannst dir alle deine Kleider vom Leib reißen, um nackt, verletzlich und offen zu sein, ohne Sicherheitsnetz, ohne Möglichkeit dich am Bekannten festzuhalten. Jeder Versuch, dich zu retten, ermöglicht dir lediglich, dich auf deinen eigenen Trümmern wiederaufzubauen.

Wenn wir den Mut aufbringen können, zu denken „es darf nichts zurückbleiben“, werden wir endlich erkennen, dass dadurch die Gelegenheit erscheint, alles loszuwerden. All unsere Geschichte, all unsere Vergangenheit, all das Geschehene – wir sind bereit, das Neue zu empfangen.

Ohne diese Einstellung, dass nichts zurückbleiben soll, laufen wir in Gefahr, dass eine kleine Krebszelle überlebt. Eine kleine Stammzelle, die sich an irgendeiner Ecke versteckt, unsichtbar, harmlos, leise… und nur auf dem Moment wartet, um sich neu zu organisieren, und zwar auf noch raffinierte Weise als zuvor, um eine neue Struktur zu schaffen, die ausgeklügelter ist und auf genau den gleichen Grundlagen beruht, wie die vorherige.

Die Einstellung „es darf nichts zurückbleiben“ ist die wahre Hingabe ans Leben, es bedeutet dem Leben den Zutritt zu erlauben, damit es alles mitnehmen kann, was mitgenommen werden muss. Und immer wieder zurückzukehren, damit die Reinigung so vollständig wie möglich ist. Angesichts dieser Einstellung wird die Reinigung jedes Mal weniger zerstörerisch und jedes Mal tiefgreifender, bis nicht einmal mehr die Krümel der Struktur vorhanden sind, auf denen man einst sein Leben aufgebaut hat.

 

DIE SCHWELLE DER TRANSFORMATION ERKENNEN

Es ist möglich, dass du den Moment erkennst, in dem in deinem Leben etwas Reales, etwas Wichtiges passiert, etwas das deine Gefühlslage verändert, etwas das dich vermuten lässt, dass nichts jemals wieder gleich sein wird. Vielleicht erkennst du sogar: Ich war schon einmal hier. Vielleicht erkennst du sogar, dass du dich beim letzten Mal dem Unvermeidlichen nicht vollständig ergeben hast, dass du Widerstand geleistet hast, indem du dich an jeden verfügbaren Strohhalm geklammert hast. Oder vielleicht hast du dir nicht erlaubt, die Hoffnung überleben zu können zu verlieren. Wenn du alle Hoffnung zu überleben verlierst, kommt dir das Leben zu Hilfe, rettet dich vor dir selbst und stellt eine Verbindung her, so dass du bei jedem Atemzug den Atem des Lebens in deinem Inneren spüren kannst und spürst wie es dich beschützt, damit du deinen Weg vollenden kannst. Dieser Moment beginnt, wenn du zum ersten Mal (oder zum x-ten Mal) denkst: „Ich kann nicht so weitermachen.“ „Ich habe die Nase voll.“ „Ich kann es nicht mehr aushalten.“

Wenn du erkennen kannst, dass sich etwas wiederholt, zögere bitte nicht: Öffne die Tür DEINES Lebens und erlaube das DAS LEBEN die Schwelle überschreitet und dass es in dich eindringt. Öffne alle deine Türen und Fenster, lasse dich vollständig von der Energie der Transformation, welche dem Leben selbst innewohnt, durchfluten. Es kann eine Weile dauern, manchmal scheint es sogar, dass es niemals endet oder dass es vorbei ist. Vertraue, sei geduldig, atme das Leben ein, atme dich selbst aus.

 

DIE ÄUSSERE MEISTERSCHAFT – UNTERSTÜTZUNG ERHALTEN, UM DAS ICH ZU VERLASSEN

In diesen Momenten der Krise ist es von unschätzbarem Wert, von Menschen umgeben zu sein, welche die Fähigkeit haben zu unterstützen. Nicht um das Überleben zu unterstützen, sondern um die totale Zerstörung dessen, was du nicht bist, zu unterstützen, denn das ist es, um was es wirklich geht. Es geht nicht darum den Teil von uns retten zu wollen, der sich bedroht fühlt, ein Teil, der nichts mit unserer Essenz zu tun hat, denn diese weiß bereits, dass sie ewig und unzerstörbar. Das, was ums Überleben kämpft ist alles, was wir nicht sind. Es geht nicht darum, die Überbleibsel eines leidenden Ichs zu schützen, sondern darum den Speer, der die Wunde verstopft, voller Mitgefühl herauszuziehen und zuzulassen, dass alles Blut herausfließt, währenddem man den gesamten Prozess voller Liebe begleitet.

Die äußere Unterstützung ist der große Schatz, sie ist das Geheimnis, von dem sie dir nie erzählt haben, das, was du nie für möglich gehalten hättest: Dich in die Unendlichkeit der Loslösung fallen zu lassen, begleitet von Menschen, die bei jedem Schritt des Weges da sein werden, jedem Pulsschlag, jedem Rückfall, um dir zu helfen, die Chemotherapie des Bewusstseins abzuschließen.

Ich allein hätte es nicht geschafft. Ich würde weiter ums Überleben kämpfen und zusehen, wie sich meine eigene Struktur, mein eigenes Ich, meine eigene Konditionierung immer wieder neu aufbauen. Wenn du dich öffnest, um eine Zeit lang die Unterstützung und Hilfe eines Meisters  außerhalb von dir selbst zu erbitten, schaffst du es möglicherweise in weniger Zeit als ich, dich von dir selbst zu lösen.

 

Laura Torrabadella

Übersetzerin von Alberto José Varela.

Mentorin an der Bewussten Schule.

Rechtsberaterin und Mitglied des Leitungsteams von Inner Mastery & Innere Evolution.

Leiterin Internationale Retreats.

retiros@innermastery.es

 

 

Teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top