GEBURT, SINN UND ZWECK DES BEWUSSTSEINS. Das Leben als Mittel der Evolution und der Rückreise.

BEWUSSTSEIN, WIR KOMMEN DAVON UND GEHEN DAHIN… 

Den Ursprung und das Ende zu verstehen, bedeutet den unendlichen Raum der Ewigkeit zu betreten.

 

Das Bewusstsein hat schon immer existiert, es ist ewig. Es ist die Ewigkeit. Das Bewusstsein hat keine Grenzen, es ist unendlich. Es ist die Unendlichkeit.

Das Leben hat die Entwicklung des Bewusstseins innerhalb der Materie ermöglicht, denn die Intelligenz kann sich entwickeln und erweitern, bis sie einen Punkt erreicht, an dem sich die betroffene Person zum ersten Mal darüber bewusst wird, dies nennt man SICH SELBST BEWUSST ZU SEIN.

Der Mensch ist ein Lebewesen, welches über die passenden Bedingungen verfügt, damit das Bewusstsein erwacht und ihm ermöglicht zu sehen, woher er kommt und wohin er geht. Aber bei der Geburt konzentriert sich das Bewusstsein auf den Körper, von wo aus es beginnt zu fühlen. Danach konzentriert es sich auf den Verstand, von wo aus Reize wahrgenommen und Schlussfolgerungen gezogen werden. So wird die Konditionierung geschaffen, aus welcher die Identifikation entsteht. Und dadurch wird der Ursprung vergessen.

Die Arbeit mit der bewussten Entwicklung ist weder mental noch intellektuell. Es geht nicht um Rationalisierung, sondern darum, die Existenz selbst zu verstehen. Aber da wir basierend auf dem Verstand-Ego leben, müssen wir eine Rückreise zum Ursprung antreten, eine Reise zu dem Zeitpunkt, als wir unschuldig waren.

Es kann sein, dass man versteht, wie das Verständnis der Existenz funktioniert, aber man die Existenz trotzdem nicht versteht. Denn um Zugang zu einem Raum des tiefen Verständnisses zu erhalten, müssen der Körper, die Gefühle und der Geist miteinbezogen werden.

Es genügt nicht zu lesen und zuzuhören, es genügt nicht von anderen zu lernen und sich mehr Wissen anzueignen… Es geht darum, die Unschuld und Reinheit in den Augen eines Kindes, welches nichts beurteilt und alles fühlt, wiederzufinden. Ein erweitertes Bewusstsein bedeutet Liebe, die alles sieht, ohne zu urteilen. Ein offenes Herz bedeutet Vertrauen, das alles akzeptiert, ohne zu fliehen.

Der Weg der Unschuld führt zu bedingungsloser Hingabe, Offenheit für das Mysterium und zu vollständiger und endgültiger Ergebenheit. Es ist eine Verwirklichung des Bewusstseins in hohem Mass.

Um jedoch auf bestimmte Ebenen des Bewusstseins zugreifen zu können, muss man AUFHÖREN, DAS ZU SEIN, was wir waren oder zu sein glaubten… denn bei der Kreation unserer Identität, wurde eine Grenze geschaffen, die es uns nicht erlaubt, das Bewusstsein zu erweitern.

Dies ist eines der grossartigen Themen, mit welchem wir uns auf EINZIGARTIGE UND EXKLUSIVE Weise in der Bewussten Schule auseinandersetzen: Die Transzendenz der Identität…. die Aufgabe des Glaubens, wer wir sind. Ohne das, bleibt das Bewusstsein gefangen in einem Zustand der unterdrückten Potentialität.

WIR SIND BEWUSSTSEIN, WIR KOMMEN DAVON UND GEHEN DAHIN, ABER WIR HABEN ES VERGESSEN und haben das Wesentliche durch eine falsche Identität ersetzt…

DER ZEITPUNKT IST GEKOMMEN, UM DEN WEG DER RÜCKREISE ZUM URSPRUNG ZU ERKENNEN UND ZU VERSTEHEN.

 

Alberto Varela

[email protected]

Teilen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top